Neuer Weinberg!

Die neuen Reben wachsen!
Am Dienstag vergangener Woche haben wir, zusammen mit der Firma Müllers, ca. 500 neue Reben im Steilhang gepflanzt.
Die kleinen Rieslingreben brauchen jetzt besonders viel Pflege, damit sie gut durch heiße und trockene Sommer kommen.
Wir freuen uns jetzt schon auf die erste Ernte in 2-3 Jahren.

Die letzten Flaschen zum alten Preis

– so lange der kleine Vorrat noch reicht –

Nr. 200: 2019 Weißburgunder trocken € 6,00/0,75L
Nr. 201: 2018 Riesling – Spätlese feinherb € 7,00/0,75L
Nr. 202: 2015 Riesling – Spätlese € 7,00/0,75L
Nr. 203: 2015 Riesling – Auslese € 9,50/0,75L
Nr. 204: 2019 Rosé – Pink Vinery € 6,00/0,75L

Nr. 205: 2020 Roter Riesling trocken € 7,00/0,75L
– Weisswein –
Zurück in die Zukunft?
Auf absehbare Zeit wird der Riesling die dominante Traube an der Mosel im Schiefergebirge sein. Der fortschreitende Klimawandel macht aber auch vor ihm nicht Halt. Sonnenbrand ist bei unseren Trauben ein Phänomen, was unsere Großväter nicht kannten, die träumten höchstens von der Folge von Superjahrgängen in den letzten 3 Jahrzehnten.
Dabei gab es im Mittelalter schon einmal eine „Warmzeit“ über ca. 150 Jahre. Urkunden berichten darüber, daß der Riesling rot bzw. pinkfarben auf die stärkere Sonneneinstrahlung reagierte.
Die ersten Trauben dieser „roten“ Rückzüchtung des Rieslings haben wir als Wein so ausgebaut, wie ihn wohl auch die Ritter im 12. Jahrhundert getrunken haben: Trocken, durchgegoren, knackig, mineralisch, salzig und erdig – perfekt zum Grillsteak, Burger und pikanter Lasagne.
Übrigens: Trotz des Namens „Roter Riesling“ handelt es sich um einen weißen Wein.
Analysedaten: Süße: 2,4 (trocken), Säure 6,2 (weich), Alk: 11,7%, 87,5° Öchsle

Nr. 206: 2020 Chardonnay – Aroma süss € 7,00/0,75L

Die bekanntesten Chardonnays der Welt fließen ein in die Champagner-Produktion. Was liegt also näher, als das auch wir uns in Zukunft mit der Sorte befassen.
Zumal aus der Rebzüchtung ein neue Spielart des Chardonnays entstanden ist – der Chardonnay Aroma. Typisch für den traditionellen Chardonnay sind seine mineralisch-pfeffrigen Aromen. Diese werden nun ergänzt mit dem blumigen Rosenduft ähnlich einem Muskat oder Gewürztraminer.
Duftig wie ein Blumenstrauß, opulente Süße – aber nie langweilig durch die Schärfe und den Biss jedes Schlucks im Abgang.
Extrem dicht und geschmackvoll durch minimalem Ertrag im ersten Ertragsjahr des Weinbergs.
Analysedaten: Süße:78,1 g/L (edelsüß),Säure 4,3 (extrem weich), Alk: 9,5 vol%, 101,9 °Öchsle

Persönliche Weinlieferungen Frühling 2021

-Besuch von Ihrem Weingut-

6.Mai: Oberhausen-Leer
7.Mai: Oldenburg-Bremen-Stade
8.Mai: Hamburg
9.Mai: Hamburg/Lübeck
10.Mai: Hannover-Bielefeld-Köln/Bonn

30.Mai: Euskirchen-Aachen-Limburg/Roermond

Nutzen Sie unseren persönlichen Paketdienst: kleine Kartons = weniger Verpackung
umweltfreundlich durch Rückgabe und Wiederverwendung unseres Leergutes.
Planänderungen aufgrund von Bestellungseingängen müssen wir uns vorbehalten!

Wir freuen uns, Sie wiederzusehen, unser Weingut bleibt auch während diesen Zeiten für Sie geöffnet!

Open up: Probepaket für 2021

Neue Weine für die Zukuft

-limitierte Erntemenge-

Die ersten Trauben/Weine unserer jungen Reben:
Rare Kostbarkeiten, vergoren und in kleiner Menge abgefüllt.
Mit Weinbeschreibung, Trinkempfehlung und vielen Infos zu den neuen Weißweinen!
Im Postpaket inkl. Versand zum Probierpreis von 59 €.
Auch möglich in Verbindung mit der zusätzlichen Bestellung von 15 Flaschen im 21er Paket (frachtkostenfrei bis 30.03.2021).

Ausnahmsweise ,,keine“ gute Nachricht

Im Rahmen eines Paketvertrages vieler Weingüter haben wir Ihnen innerhalb D für alle 21er-Pakete einen kostenfreien Lieferservice angeboten.
Leider verdoppelt DHL und alle anderen Paketdienstleister ihre Paketgebüren ab dem 31.03.21.
Das zwingt uns, für ALLE bestellten Pakete eine einheitliche Frachtkostenpauschale von 8 €/Paket zu berechnen. Wir versenden weiterhin Ihre persönliche und individuell zusammengestellte Auswahl
in VOLLEN 6er, 12er, 18er & 21er Paketen. Kostenlos bleibt natürlich die Selbstabholung und alle Bestellungen im Rahmen unserer Auslieferungsfahrten zu bestimmten Terminen!

Weinlese 2020 beendet!

Geschafft!!!
Nach 2 Tagen Regenpause haben wir gestern beim schönsten Sonnenschein unseren letzten Riesling gelesen!
Traditionell haben wir mit einer guten Flasche Sekt, auf der Aussichtsplattform der Thörnicher Ritsch gefeiert und den herrlichen Ausblick genossen.
Wir freuen uns und danken allen Helfern, die uns unterstützt haben!

Freut euch mit uns und seid gespannt auf den neuen Jahrgang 2020!

Viele Grüße von der schönen Mosel!

Steilhang Ritsch

Neuer Halt für alte Reben.
Es sind mit Sicherheit die teuersten m² Weinberg, die wir jetzt neu abgesichert haben. Insgesamt 12 Meter Trockenmauer 3 Meter hoch aus Schiefersteinen in ökologischer Trockenbauweise, dazwischen die Schienen der Kletterbahn, parallel zu einer 78 stufigen Treppe im extrem steilen Teil. In ca. 900 Arbeitsstunden erstellt, dankenswerter Weise mit einem Zuschuss des Landes Rheinland-Pfalz aus dem sogenannten “Bergbauernprogramm”. Nicht unbedingt über den direkten Kosten-Nutzen-Effekt nachdenken, wir freuen uns über das gelungene Werk. Und den Erhalt dieses Teils einer historisch gewachsenen, wertvollen Kulturlandschaft.